Information
Samstag,

17.04.1971

Im Auftrag des sowjetischen meteorologischen Dienstes startete am 17.04.1971 mit einer Wostok 8A92M von Plesetsk ein weiterer operationeller meteorologischer Satellit unter der Bezeichnung Meteor-​1 8. Wie seine Vorgänger verfügte er über zwei TV-​Kameras, wobei eine im IR-​Bereich arbeitete. Weiterhin lieferten vier verschiedene Sensoren Temperaturprofile und Werte zur Wasserdampfverteilung in der Atmosphäre. Die Auflösung der im sichtbaren Bereich des Spektrums arbeitenden TV-​Kamera betrug etwa 1,25 km, die der IR-​Kamera etwa 15 km. Die Daten wurden jeweils an Bord gespeichert und beim Überflug an sowjetische Bodenstationen überspielt.