Information
Donnerstag,

29.07.1976

ITOS Satellit bei der Startvorbereitung

Das fünfte und letzte Exemplar aus der ITOS Serie (Improved Tiros Operational Satellite) meteorologischer Satelliten startete am 29.07.1976 mit einer Delta 2310 von der Vandenberg AFB. ITOS-​H bzw. NOAA 5 operierte auf einer sonnensynchronen Polarbahn in 1.500 km Höhe. Von hier aus übertrug der Satellit vielfältige Sensordaten zum Wettergeschehen. Er sondierte die globalen atmosphärischen Temperaturen und lieferte hochauflösende Aufnahmen der Wolkenbedeckung im Infrarot-​Bereich. Ausgerüstet war NOAA 5 dazu mit 2× Very High Resolution Radiometer (VHRR), 2× Vertical Temperature Profile Radiometer (VTPR) und 2× Scanning Radiometer (SR). Die Meßdaten konnten entweder direkt übertragen oder an Bord zwischengespeichert werden. Ausschließlich direkt übertragen wurden die zusätzlich vom SPM (Solar Proton Monitor) erhobenen Meßdaten zum Fluß solarer Protonen. Der Satellit wurde am 16.07.1979 außer Dienst gestellt.