Information
Dienstag,

23.07.1991

Die viertägige Ruhepause seit ihrem letzten Außenbordmanöver nutzten die Mir Kosmonauten Anatoli Arzebarski und Sergej Krikaljow auch zur Vorbereitung des nächsten Ausstiegs. Um die Arbeiten zu beschleunigen, montierten sie einige der Segmente für den „Sofora“ Ausleger bereits im Inneren der Raumstation vor. Und so verlief die weitere Montage des Gittermastes am 23.07.1991 sehr zügig. Das einzige ernste Problem trat bei den Vorbereitungen zu der EVA auf, als an Arzebarskis verschlissenen Raumanzug das Flüssigkeits-​Kühlsystem ausfiel. Nach der Montage von elf weiteren „Sofora“ Segmenten kehrten die Kosmonauten in die Mir zurück. Der Ausstieg hatte 5:42 h gedauert.