2013

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 104 Einträge (von 6776), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

15.01.2013
56

15.01.2013

Den ersten Satellitenstart des Jahres 2013 unternahm das russische Militär vom Kosmodrom Plesetsk. Eine Rockot-KM brachte drei militärische Kommunikationssatelliten des Typs Rodnik-S alias Strela-3M auf ihre Bahnen. Der Start war ursprünglich bereits für den Sommer 2012 geplant gewesen, hatte sich aber immer weiter verzögert, bis er schließlich neu für den 07.12.2012 angesetzt werden konnte. Doch bei der Startvorbereitung wurde ein Problem mit der Bris-KM Endstufe der Rakete entdeckt. Nach Abschluß der Reparaturen und nach dem russischen Neujahrsfest... weiterlesen..

Start der H-IIA F22 mit zwei Aufklärungssatelliten
45

27.01.2013

Nur wenige Wochen, nachdem Nordkorea seine Ankündigung wahr gemacht und seinen ersten Satelliten gestartet hatte, was aber weitgehend als verdeckter Raketentest verstanden worden war, startete Japan von Tanegashima eine H-IIA Mod. 202 mit zwei Aufklärungssatelliten an Bord. Auch wenn nur wenige Details zu den Nutzlasten verlauteten, war doch bekannt geworden, daß diesmal zwei technologisch unterschiedliche Satelliten an Bord waren. IGS-Radar 4 entsprach offenbar dem zuletzt im Dezember 2011 gestarteten Modell. Das Seitensichtradar dieses Intelligence... weiterlesen..

STSat 2c
43

30.01.2013

Das von Verzögerungen und Rückschlägen geplagte nationale südkoreanische Raumfahrtprogramm kam am 30.01.2013 doch noch zu einem Erfolgt, als die dritte KSLV-I Rakete erfolgreich vom Raumfahrtgelände Naro abhob und wenige Minuten später einen kleinen Forschungssatelliten auf der geplanten Bahn aussetzte. Noch im Dezember 2012 hatte man die Rakete wieder von der Startrampe zurückholen müssen, nachdem in der Endphase des Countdowns die Telemetrie auf eine gefährliche Spannungsspitze im elektrischen System der Oberstufe hinwies. Nach zwei nicht abschließend... weiterlesen..

TDRS-K Fit Check bei Boeing
42

31.01.2013

Der erste von drei (mit der Option auf einen vierten) TDRS Satelliten der dritten Generation wurde am 31.01.2013 mit einer Atlas V Mod. 401 Rakete der ULA von Cape Canaveral gestartet. Im Dezember 2007 hatte die NASA Boeing mit der Lieferung von zunächst zwei neuen TDRS Satelliten beauftragt (im November 2011 wurde die Option auf ein drittes Exemplar wahrgenommen), die auf Basis des auch kommerziell erfolgreichen BSS-601HP Modells entstehen sollten. Ausgerüstet mit zwei steuerbaren 4,5 m Antennen konnte der Satellit wahlweise für Übertragungen im S-, Ku-... weiterlesen..

Intelsat IS-27 vor der Auslieferung
40

01.02.2013

Am 16.01.2013 verließ die schwimmende Startplattform "Odyssey" ihren Heimathafen Long Beach und nahm Kurs auf ein Seegebiet bei Kiritimati im Pazifik, wo zwei Wochen später der Start einer Zenit-3SL vorgesehen war. Nach der Reorganisation des Unternehmens im Rahmen eines Insolvenzverfahrens bemühte sich Sea Launch darum, wieder Fuß auf dem umkämpften Markt für kommerzielle Satellitenstarts zu fassen. Einer der wenigen Kunden, die dem Unternehmen ihr Vertrauen ausgesprochen hatten und die mit ihren Aufträgen überhaupt den Neustart ermöglich hatte, war -... weiterlesen..

Start einer Sojus-2.1a mit sechs Globalstar Satelliten am 06.02.2013
42

06.02.2013

Nach einigen Verschiebungen des Termins wurde der Start der letzten sechs von vierundzwanzig Globalstar Satelliten der zweiten Generation schließlich im Herbst 2012 für Anfang Februar 2013 angesetzt. Bis Anfang Dezember 2012 waren alle Satelliten in Baikonur eingetroffen und wurden mit der Fregat-M Oberstufe der Rakete verbunden. Ende Januar 2013 wurden dann die finalen Vorbereitungen aufgenommen. Ein erster Startversuch am 05.02.2013 mußte jedoch abgesagt werden, da starke Höhenwinde die Rakete gefährdet hätten. Am 06.02.2013 hatten sich die Bedingungen... weiterlesen..

Amazonas 3 vor der Auslieferung
56

07.02.2013

Zu einer neuen Schwerlastmission startete am 07.02.2013 eine Ariane-5ECA vom Raumfahrgelände Kourou in Französisch Guyana. Unter der Nutzlastverkleidung befanden sich zwei Kommunikationssatelliten mit einem Gesamtgewicht von 9.503 kg (Nutzlast total 10.317 kg). Innerhalb der SYLDA 5A Doppelstartvorrichtung war dabei der kleinere Azerspace alias Africasat 1a untergebracht, während die obere Position der deutlich größere Amazonas 3 einnahm. Dieser war im Juli 2010 von der Grupo Hispasat bei Space Systems/Loral bestellt worden. Dort rüstete man einen... weiterlesen..

09.02.2013
51

09.02.2013

Während mit einer Reihe von russischen Progress-Transportern nach dem Abkoppeln von der ISS noch geophysikalische Experimente unternommen worden waren, sah der Flugplan von Progress M-16M unmittelbar die Einleitung des Wiedereintritts vor. Das Frachtraumschiff koppelte, beladen mit Abfällen und nicht mehr benötigten Ausrüstungsgegenständen, am 09.02.2013 um 13:15 UTC von der ISS ab. Nach einigen Bahnmanövern zündete um 16:19 UTC das Haupttriebwerk für das Wiedereintrittsmanöver. Das Raumschiff trat planmäßig in die dichtere Atmosphäre ein und verglühte... weiterlesen..

Progress M-18M im Anflug auf die ISS
56

11.02.2013

Eine weitere Nachschubmission zur ISS startete am 11.02.2013 um 14:42 UTC vom Kosmodrom Baikonur. Routine war dieser Start dennoch nicht. Denn er diente der neuerlichen Erprobung eines geänderten Anflugverfahrens. Statt zwei Tagen dauerte der Flug nun nur noch wenige Stunden bis zum Rendezvous. Und das bei immer noch sehr sparsamem Treibstoffverbrauch. Die Sojus-U 11A511U Rakete brachte das Progress-M 18M Raumschiff präzise auf die vorausberechnete Ausgangsbahn, womit die erste Voraussetzung für ein Docking noch am selben Tag erfüllt war. Bereits am... weiterlesen..

die Nutzlastverkleidung von AV-035 für die LDCM
43

11.02.2013

Obwohl längst eine Reihe kommerzieller Anbieter von Erderkundungsinformationen in einem harten Wettbewerb zueinander standen, führte die NASA das einst wegweisende Landsat Programm auch nach mehr als vier Jahrzehnten weiter fort. Das Office of Science and Technology Policy (OSTP), ein Gremium zur Beratung des US Präsidenten in strategischen Fragen der Wissenschaft und Technologie, hatte im Dezember 2005 die NASA angewiesen, eine LDCM (Landsat Data Continuity Mission) Strategie zu entwickeln. Ziel war es, einen Satelliten zu beschaffen, der die Mission des... weiterlesen..

17.02.2013
52

17.02.2013

Nach unbestätigten Angaben von Beobachtern ereignete sich am 17. oder 18.02.2013 ein Fehlstart der iranischen Safir (Safir-1B) Rakete. Demnach war die erste Flugphase nach dem Abheben von Semnan noch normal verlaufen, doch die Abtrennung der Nutzlast erfolgte vor dem Erreichen der erforderlichen Brennschlußgeschwindigkeit. Die Details zu diesem Start sind sehr vage, auch die Nutzlast ist unklar. Vermutlich war es aber ein weiterer Versuch, den immer wieder angekündigten "Fajr" Satelliten zu starten, von dem im Laufe der Jahre diverse Bilder leicht... weiterlesen..

Sapphire und NEOSSat im DLA
44

25.02.2013

Nach monatelangen Verschiebungen startete am 25.02.2013 endlich die PSLV-CA C20 vom indischen Raumfahrtzentrum Sriharikota. Nach einigen vorangegangenen Verzögerungen war der Start eigentlich für Dezember 2012 bekanntgegeben worden. Da die langwierigen Tests mit der GSLV Rakete vor der Wiederaufnahme ihrer Flüge nach einer Serie von Fehlstarts den zweiten Startkomplex in Sriharikota bereits seit Monaten blockierten, mußte man mit der PSLV auf den älteren der beiden Startkomplexe ausweichen. Das brachte jedoch eine längere Startvorbereitungsphase mit sich.... weiterlesen..

die Falcon 9 für die CRS 2 Mission
47

01.03.2013

Trotz des Zwischenfalls bei der ersten kommerziellen Nachschubmission mit der "Dragon" Kapsel (Triebwerkszerleger) wirkten die Vorbereitungen auf den CRS 2 Flug um Februar 2013 bereits routiniert. Die Falcon Rakete hatte den spektakulären Triebwerksausfall im Oktober 2012 zwar überstanden und ihre Fracht auf einem noch akzeptablen Orbit abgeliefert. Dennoch wurden von SpaceX Maßnahmen ergriffen, um benachbarte Triebwerke noch besser vor den Auswirkungen einer Explosion zu schützen. Und natürlich ein solches Ereignis überhaupt zu vermeiden. Davon abgesehen... weiterlesen..

die Kapsel von Sojus TMA-06M nach der Landung
54

16.03.2013

Nach der Übergabe des Kommandos über die Internationale Raumstation an den Kanadier Chris Hadfield endete am 15.03.2013 die Expedition 34. Am nächsten Tag kehrten Oleg Nowizki, Jewgeni Tarelkin und Kevin Ford mit ihrem Sojus TMA-06M Raumschiff zur Erde zurück. Ursprünglich war ihre Landung ebenfalls für den 15.03.2013 geplant gewesen, doch sehr winterliches Wetter in Kasachstan ließ eine Verschiebung angeraten erscheinen. So koppelte die Sojus erst am 15.03.2013 um 23:43 UTC von der ISS ab und leitete in mehreren Etappen die Rückkehr zur Erde ein.... weiterlesen..

SBIRS-GEO 2 vor einem Test beim Hersteller
52

19.03.2013

Der Start des zweiten SBIRS-GEO Satelliten für das (Space Based Infra Red Sensor) Nachfolgesystem des noch aus den 1970er Jahren stammenden DSP (Defense Support Program) erfolgte am 19.03.2013 mit einer Atlas V Mod. 401 von Cape Canaveral. Das SBIRS Programm war in den 1990er Jahren mit großen Erwartungen gestartet worden, geriet aber schon bald wegen technischer Schwierigkeiten und explodierender Kosten in die Kritik. Schließlich drohte sogar die Einstellung. Mangels anderer Alternativen wurde der Auftrag über zunächst drei SBIRS-GEO Satelliten ab 2011... weiterlesen..

Satmex 8 vor der Auslieferung
51

26.03.2013

Mit großer Anspannung verfolgten die Repräsentanten von Satelites Mexicanos S.A. de C.V. und International Launch Services in Baikonur den Start einer Phase III Proton-M 8K82KM mit Bris-M 14S43 Bugsierstufe. Denn im Laufe des Jahres 2012 hatte diese Raketenkombination zwei Fehlstarts zu verzeichnen gehabt. Und nun war es ausgerechnet der dringend erwartete Satmex 8 Satellit, der als erste Nutzlast nach der Wiederaufnahme der Proton Starts fliegen würde. Der Start hätte eigentlich unbedingt noch bis Ende 2012 erfolgen müssen. Denn Satmex 8 war als Ablösung... weiterlesen..

Nachtstart der Sojus TMA-08M
57

28.03.2013

Nach mehrfacher erfolgreicher Demonstration des neuen Anflugprofils zur ISS mit unbemannten Progress Raumtransportern war Sojus TMA-08M der erste bemannte Flug nach diesem Schema. Als Besatzung des Raumschiffs waren vorgesehen: Pawel Winogradow (Kommandant), Alexander Misurkin und Christopher Cassidy (Bordingenieure). Sie starteten am 28.03.2013 um 20:43 UTC mit ihrer Sojus-FG 11A511U-FG vom Kosmodrom Baikonur. Bereits weniger als sechs Stunden später sollten sie an der ISS eintreffen. Einerseits reduzierte das die Zeit in der Enge der Sojus Kapsel.... weiterlesen..

Start der Proton-M mit Anik-G1
45

15.04.2013

Knapp drei Wochen Wochen vergingen nach dem Start einer Proton-M im März 2013, der die Wiederaufnahme der Flüge nach einem Fehlstart im Jahr 2012 markiert hatte, bis International Launch Services die nächste Mission von Baikonur unternahm. Trägerrakete war erneut eine Phase III Proton-M 8K82KM mit Bris-M 14S43 Bugsierstufe. Die Nutzlast bestand aus dem kanadischen Kommunikationssatelliten Telesat-G1, der bei Space Systems/Loral auf Grundlage der bewährten SSL-1300 Plattform gebaut worden war. Seine Kommunikationsnutzlast umfaßte 12 Transponder für das... weiterlesen..

Roman Romanenko während der EVA am 19.04.2013
55

19.04.2013

Die beiden russischen Besatzungsmitglieder der ISS Expedition 35, Pawel Winogradow und Roman Romanenko, unternahmen am 19.04.2013 ein Außenbordmanöver zum Austausch von Experimentenpaketen und zur Montage von Navigationsequipment. Nach dem Ausstieg aus der Luftschleuse des "Pirs" Moduls bestand die erste Aufgabe der beiden Kosmonauten darin, an der Außenhaut des "Swjesda" Moduls das "Obstanowka" (dt. svw. Umgebung) Experiment zur Plasmaphysik zu montieren. Die damit verbundenen Arbeiten waren sehr umfangreich und erforderten umfassende... weiterlesen..

Montage von AIST am Bion-M 1 Muttersatelliten
52

19.04.2013

Nach einer mehr als eineinhalb Jahrzehnte währenden Unterbrechung startete am 19.04.2013 wieder ein Satellit der Bion Baureihe für raumfahrt-biologische Experimente. Gegenüber dem aus den 1970er Jahren stammenden ursprünglichen Bion Modell war das Bion-M Design erheblich weiterentwickelt worden. Praktisch unverändert geblieben war lediglich die Landesektion, die ihren Ursprung sogar im Wostok/Zenit Programm der frühen 1960er Jahre hatte. Sie wurde jedoch mit einem Service- und Antriebsmodul kombiniert, das von der wesentlich moderneren Jantar Baureihe... weiterlesen..

Progress M-17M beim Abdocken von der ISS
52

21.04.2013

Das unbemannte Transportraumschiff Progress M-17M machte am 15.04.2013 um 13:02 UTC den Kopplungsadapter des "Swjesda" Moduls für seinen Nachfolger frei. Bis zum gesteuerten Wiedereintritt in die Atmosphäre sollten aber noch sechs Tage vergehen. Denn zuvor waren noch einige Experimente mit dem ausgedienten Frachter vorgesehen. Sie liefen im Rahmen des Radar-Progress Programms, bei dem Störungen des Plasmaumfelds der Progress, des Magnetfelds und Variationen des VHF Signals während verschiedener Bahnmanöver studiert wurden. Am Boden war u.a. das Irkutsk... weiterlesen..

Cygnus Mass Simulator nach der Trennung von der Antares
64

21.04.2013

Mit mehr als zweijähriger Verspätung hob am 21.04.2013 endlich die erste Antares-110 Rakete vom Mid-Atlantic Regional Spaceport (MARS) auf dem Gelände der der NASA Wallops Flight Facility ab. Die Orbital Sciences Corporation hatte neben SpaceX den Auftrag erhalten, im Rahmen des COTS/CRS Programms nach dem Ende der Space Shuttle Flüge den US Anteil an der Versorgung der ISS zu übernehmen. OSC entwickelte mit ukrainischer Hilfe die Taurus II Rakete (später in Antares umbenannt), in deren Erststufe zwei AJ26-62 Triebwerke (alias Kusnezow NK-33) zum Einsatz... weiterlesen..

Progress M-19M im Anflug (links die blockierte Antenne)
51

24.04.2013

Nachdem die letzten Versorgungsflüge unbemannter Progress Raumtransporter zur ISS auch der Erprobung eines neuen schnelleren Anflugprofils gedient hatten, wurde für die Progress M-19M Mission wieder das bewährte Standardprofil gewählt. Ein Vorteil dieses Verfahrens war die größere Wahlfreiheit bezüglich des exakten Starttermins. Die Sojus-U 11A511U Rakete hob planmäßig am 24.04.2013 um 10:12 UTC von Baikonur ab. Planmäßig wurde ein vorläufiger erdnaher Erdorbit erreicht, von dem aus das Raumschiff Kurs auf die Internationale Raumstation nahm. Während der... weiterlesen..

Aufsetzen der Nutzlastsektion mit Gao Fen 1
55

26.04.2013

Nach einer ungewöhnlich langen Pause von mehr als vier Monaten startete China am 26.04.2013 vom Raumfahrtzentrum Jiuquan seine erste Mission des Jahres. Hauptnutzlast der gestreckten CZ-2D Rakete war der chinesische Gao Fen 1 Erderkundungssatellit. Obwohl China selbst seit Jahren eine Reihe von verschiedenen Erderkundungssatelliten-Modellen betrieb, war das Land noch immer darauf angewiesen, ergänzendes Material im Ausland einzukaufen. Mit dem Gao Fen Projekt sollte diese Abhängigkeit deutlich reduziert werden. Dazu sollten die Satelliten eine hohe... weiterlesen..

Start der Sojus-2.1b mit GLONASS 747
44

26.04.2013

Nach wiederholten Umstellungen des Startplans hob am 26.04.2013 von Plesetsk eine Sojus-2.1b 14A14 mit Fregat-M 14S44 Bugsierstufe ab, um mit Kosmos 2485 einen einzelnen Uragan-M Navigationssatelliten zur Verstärkung des GLONASS Systems auf seine Bahn zu befördern. Ursprünglich war für den Spätherbst 2012 der Start des zweiten Uragan-K1 Satelliten geplant gewesen. Doch dann sollte stattdessen ein Uragan-M Standardmodell fliegen. Doch erst im März 2013 wurde das für die Mission vorgesehene Exemplar nach Plesetsk geliefert und mit den Startvorbereitungen... weiterlesen..