März 2017

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 13 Einträge (von 7039), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

Start der Atlas-V mit NROL 79
114

01.03.2017

Eigentlich für den 27.01.2017 geplant, fand der Start einer Atlas V Mod. 401 Rakete im Auftrag des NRO erst am 01.03.2017 statt. Einige Tage vor dem Januar-Starttermin waren beim sogenannten Wet Dress Rehearsal unerwartete Probleme mit den Centaur Oberstufe der Rakete aufgetreten. Ging man zunächst von etwa zwei Wochen Zeitbedarf für die notwendigen Reparaturen und Tests aus, war der Aufwand dann doch offenbar größer. Nach der Neuansetzung für den 01.03.2017 verlief der Countdown dann aber reibungslos. Ebenso der Start von der Vandenberg AFB. Aufgrund der... weiterlesen..

Start der ersten Kaituozhe 2
116

02.03.2017

Anfang 2017 verdichteten sich die Hinweise darauf, daß China den Jungfernflug einer weiteren Feststoffträgerrakete vorbereitete. Jahrzehntelang hatte die chinesische Raumfahrt ausschließlich auf Variationen ein und desselben Raketengrundmodells basiert. 2015/16 hatte nun die Flugerprobung grundlegend neuer Raketenmodelle mit Kerolox (Kerosin/LOX) Antrieb begonnen. Und man präsentierte gleich mehrere Entwürfe für Feststoffraketen. In der Vergangenheit hatte deren vereinzelter Einsatz in der chinesischen Raumfahrt offenbar keine überzeugenden Ergebnisse erbracht.... weiterlesen..

06.03.2017
108

06.03.2017

Zwei Lemur 2 Mehrzwecksatelliten des US Unternehmens Spire wurden am 06.03.2017 um 10:25 UTC aus dem NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10 an Bord der ISS ausgestoßen. Typischerweise waren diese 3U CubeSats mit einer Nutzlast zu meteorologisch motivierten Radio-Okkultationsexperimenten unter Einsatz von GPS Signalen (STRATOS) und einem Empfänger für AIS (Automatic Identification System) Signale zur Positionsbestimmung von Schiffen (SENSE) ausgestattet. Die beiden am 06.03.2017 als erstes Paar ausgestoßenen Satelliten trugen die Namen Lemur 2 "Trutna" und Lemur... weiterlesen..

06.03.2017
105

06.03.2017

280 Minuten nach dem Ausstoß eines ersten Paares der im Dezember 2016 mit "Kounotori" 6 auf der ISS angelieferten Lemur 2 Satelliten folgten am 06.03.2017 um 15:05 UTC zwei weitere Exemplare aus dem am JEM Remote Manipulating System (JRMS) montierten NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10. Die beiden 3U CubeSats des US Unternehmens Spire Global Inc. trugen die Namen Lemur 2 "Austintacious" und Lemur 2 "Redfern-Goes". weiterlesen..

06.03.2017
98

06.03.2017

Im Rahmen einer dritten Startkampagne wurde am 06.03.2017 um 18:20 UTC der Technologie-Demonstratorsatellit TechEdSat 5 der NASA aus dem NanoRacks CubeSat Deployer (NRCSD) #10 ausgestoßen. Der im exotischen 3.5U Formfaktor gebaute CubeSat, den das NASA Ames Research Center gemeinsam mit der University of Idaho und der San Jose State University, entwickelt hatte, führte die Experimente früherer TES fort, mit denen verschiedene Varianten einer entfaltbare exo-brake Struktur erprobt worden waren. Fernziel war nicht nur die Entwicklung eines einsatzfähigen Systems... weiterlesen..

Start der Vega VV09 mit Sentinel 2B
120

07.03.2017

Der noch vor dem Start des ersten Sentinel 2 Exemplare bestellte zweite Satellit der Baureihe startete am 07.03.2017 wie sein erfolgreicher Vorgänger mit einer Vega Feststoffrakete von Kourou in Französisch Guyana. Beide Satelliten waren Teil des Copernicus Programms (vormals GMES - Global Monitoring for Environment and Security) der Europäischen Kommission und stellten Wissenschaftlern wie auch der Wirtschaft oder europäischen Sicherheitsbehörden hochwertige Erderkundungsinformationen zur Verfügung. Die Copernicus Konstellation umfaßte dabei sowohl Satelliten... weiterlesen..

Start der Falcon-9 v1.2 mit EchoStar XXIII
118

16.03.2017

Beim Start des auf dem SSL-1300 Bus von Space Systems/Loral basierenden EchoStar XXIII mußte der Startdienstleister SpaceX an die Leistungsgrenze seiner Falcon 9 v1.2 gehen. Obwohl man in der Vergangenheit schon riskante experimentelle Landemanöver mit der Erststufe der Falcon unternommen hatte, vor allem bei Missionen von schweren Nutzlasten auf geostationäre Transferbahnen, mußte man diesmal komplett auf einen Landeversuch verzichten. Die Gridfins und Landefüße wurden zur Gewichtsersparnis demontiert. Der von SpaceX erhoffte schnelle Turnaround nach dem ersten... weiterlesen..

die H-IIA mit IGS-5R auf dem Startkomplex
136

17.03.2017

Nach einem eintägigen wetterbedingten Aufschub hob am 17.03.2017 eine H-IIA Mod. 202 Rakete vom japanischen Tanegashima ab. Da es sich bei ihrer Nutzlast um einen militärischen Satelliten des IGS (Intelligence Gathering System) handelte, war die Berichterstattung zu dem Ereignis extrem dürftig. Ohne weitere Details war lediglich bekanntgeworden, daß es sich bei dem transportierten Satelliten um IGS-Radar 5 gehandelt hatte. Die Japanische Raumfahrtagentur JAXA meldete schließlich, daß der Satellit auf der vorgesehenen Bahn ausgesetzt worden war und Kontakt zu ihm... weiterlesen..

Rückkehr der CRS-10 Landekapsel
119

19.03.2017

Nach einem Aufenthalt von dreieinhalb Wochen am Berthing Port des "Harmony" Moduls löste sich das CRS-10 Dragon Frachtraumschiff am 18.03.2017 um 21:20 UTC wieder von der Internationalen Raumstation. Bis zum 19.03.2017 um 09:11 UTC wurde es noch vom Canardarm2 Manipulator der ISS gehalten, dann ging das Raumschiff wieder in den Freiflug über. Drei Triebwerkszündungen brachten die Dragon auf Abstand zur Raumstation, bevor gegen 14:00 UTC das Retromanöver eingeleitet wurde. Dieses mündete um 14:46 UTC in der Wasserung im Pazifik 320 km südwestlich von Long Beach.... weiterlesen..

Start der Delta IV mit WGS 9
79

19.03.2017

Ein weiterer militärischer Kommunikationssatellit der Wideband Global Satcom (WGS) Reihe wurde am 19.03.2017 mit einer Delta IV Medium+ (5,4) von Cape Canaveral gestartet. Dieses spezielle Exemplar, WGS 9, war vom Militär Dänemarks, Kanadas, der Niederlande, Luxemburgs und Neuseelands ko-finanziert worden, die sich so neben den US Streitkräften einen privilegierten Zugriff auf die Kapzitäten des WGS Netzwerks sicherten. Der auch als USA 275 bezeichnete Satellit gehörte zu einem auch als WGS Block 2 Follow-On bezeichneten Baulos, bei dem die X- und Ka-Band... weiterlesen..

Thomas Pesquet während der EVA vom 24.03.2017
65

24.03.2017

Die beiden ISS Expedition 50 Mitglieder Shane Kimbrough und Thomas Pesquet unternahmen am 24.03.2017 gemeinsam ein Außenbordmanöver, dessen zentrale Aufgabe in der Vorbereitung des PMA 3 (Pressurized Mating Adapter) zur Installation des zweiten IDA (International Docking Adapter) bestand. Bevor dieser Adapter am 26.03.2017 remote gesteuert zum "Harmony" Modul umgesetzt werden konnte, mußten diverse Kabel und Steckverbinder an der bisherigen Dockingsposition an der Backbordseite des "Tranquility" Moduls gelöst werden. Weitere Aufgaben bestanden im Austausch von... weiterlesen..

Umsetzen des PMA 3 am 26.03.2017
75

30.03.2017

Nachdem Shane Kimbrough und Thomas Pesquet am 24.03.2017 die Vorbereitungsarbeiten erfolgreich abgeschlossen hatten, wurde der PMA 3 (Pressurized Mating Adapter) am 26.03.2017 robotisch zu seiner neuen Position an der Zenit-Position des "Harmony" Moduls umgesetzt. Am 30.03.2017 verließ dann Kimbrough, diemal in Begleitung von Peggy Whitson, erneut die Luftschleuse des "Quest" Moduls. Am neuen Kopplungspunkt mußten nun wieder die elektrischen Verbindungen zwischen PMA und dem US Verbindungsmodul hergestellt werden. Whitson fiel u.a. die Aufgabe zu, die Abdeckung... weiterlesen..

Start der Falcon-9 v1.2 mit SES 10
82

30.03.2017

Der mittlerweile global operierende, einstige luxemburgische, Satellitenbetreiber SES unterstrich sein Vertrauen in die Aktivitäten des US Unternehmens SpaceX, als man verkündete, seinen SES 10 Kommunikationssatelliten auf einer wiederaufgearbeiteten Falcon 9 Rakete fliegen zu lassen. SpaceX Gründer Elon Musk war mit nichts geringerem angetreten, als dem Anspruch, das Kostenmodell für den Transport in den Weltraum zu revolutionieren. Weniger durch vollkommen neue Technologien, als durch die geschickte Kombination eher konventioneller (Triebwerks-)Technologie mit... weiterlesen..