August 1989

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 10 Einträge (von 6746), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

02.08.1989
72

02.08.1989

Mit einer Sojus-U 11A511U Rakete startete am 02.08.1989 vom Kosmodrom Plesetsk ein Fotoaufklärungssatellit des universellen Typs Zenit-8 (Erzeugnis 17F116, Codename "Oblik"). Diese Satelliten, die in mindestens zwei Rollen (für die Gewinnung von Übersichts- und Nahaufnahmen) eingesetzt wurden, flogen oft auch zur Gewinnung von geodätischen und kartografischen Aufnahmen, die in der Sowjetunion vermutlich sowohl militärisch als auch zivil genutzt wurden. Kosmos 2035 operierte 14 Tage, was der üblichen Dauer bei diesem Satellitentyp... weiterlesen..

Start der STS-28R Mission
74

08.08.1989

Nach einem Aufschub um 24 Stunden wegen Problemen mit dem He System der Shuttle Haupttriebwerke hob am 08.08.1989 um 12:37 UTC die "Columbia" F-8 von LC-39B auf Cape Canaveral ab. Die Mission STS-28 im Auftrag des DoD war nach der Wiederaufnahme der Flüge eigentlich für den März 1989 geplant gewesen, doch Verzögerungen bei der Anpassung der "Columbia" an den Sicherheitsstandard der anderen Raumfähren führten zu Verschiebungen im Flugplan. Dann wurde auch noch die Wissenschaftsmission STS-30 der NASA vorgezogen. Als schließlich die Startvorbereitungen für... weiterlesen..

TV-Sat 2
75

08.08.1989

Eine Ariane-44LP beförderte am 08.08.1989 von Kourou die beiden Satelliten TV-Sat 2 und Hipparcos auf ihre geostationären Übergangsbahnen. Der direktstrahlende TV-Satellit der Deutschen Bundespost TV-Sat 2 erreichte wenig später seine geostationäre Position über 19° W. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger TV-Sat 1 gelang diesmal auch das Ausklappen beider Solarzellenflächen. Wirtschaftlich war aber auch TV-Sat 2 kein großer Erfolg beschieden, in Deutschland war die private Konkurrenz SES mit dem Astra System erfolgreicher. Hauptproblem war die... weiterlesen..

Startvorbereitung eines Resurs-F2 Satelliten
64

15.08.1989

Mit einer Sojus-U 11A511U Trägerrakete startete am 15.08.1989 von Plesetsk der Erderkundungssatellit Resurs-F2 4. Der Satellit zählte zum Typ Resurs-F2 (Erzeugnis 17F42). Es handelte sich bei ihm um das erste Exemplar der Baureihe, das von der Sowjetunion lediglich als Resurs-F (ohne Angabe einer Nummer) benannt wurde. Damit folgte man dem Vorbild der Resurs-F1 Satelliten, bei den diese Vorgehensweise ebenfalls 1989 eingeführt worden war. Nach der für das Resurs-F2 Modell typischen Flugzeit von 30 Tagen wurde die Landung des Satelliten eingeleitet. Die... weiterlesen..

Navstar Block-II Satellit in der Testkammer der Arnold AFB
74

18.08.1989

Unter der Bezeichnung USA 42 wurde am 18.08.1989 mit einer Delta 6925 von Cape Canaveral der Navigationssatellit NAVSTAR BII-03 gestartet. Drei vorangegangenen Versuche waren an den Wetterbedingungen mit teils heftigen Gewittern über Florida gescheitert. Vor dem ersten Startversuch war sogar der Blitz in den Startkomplex 17A eingeschlagen. Der sogenannte Block-II Satellit SVN 16 verstärkte das GPS Satellitensystem, dessen Aufbau mit der Einführung der Block-II Modelle nach jahrelanger Testphase nun rasch Fortschritte machte. weiterlesen..

22.08.1989
69

22.08.1989

Der Einsatz von Zenit-8 Fotoaufklärungssatelliten (Erzeugnis 17F116, Codename "Oblik") ging mit dem Start von Kosmos 2036 am 22.08.1989 weiter. Eine Sojus-U 11A511U brachte den Satelliten von Plesetsk aus auf eine Umlaufbahn. Nach zwei Wochen im Orbit kehrte seine Landesektion mit dem Filmmterial und der Kameraausrüstung zur Erde zurück. weiterlesen..

Progress-M 1
91

23.08.1989

Der Prototyp eines verbesserten Transportraumschiffs zur Versorgung der Raumstation Mir startete am 23.08.1989 um 03:10 UTC von Baikonur. Die Sojus-U2 11A511U2 Rakete beförderte Progress-M 1 auf eine Bahn, die am 25.08.1989 um 05:19 UTC zum Docking an der Raumstation führte. Der Typ Progress-M verfügte über eine Reihe von Modifikationen, die vom bemannten Sojus-TM Raumschiff abgeleitet worden waren. Dazu gehörten ein anderes Antriebssystem, das "Kurs" Annäherungssystem und Solarzellen zur Energieversorgung. Ein neues Annäherungsregime verringerte in... weiterlesen..

Aufnahme des Planeten Neptun durch Voyager 2
71

25.08.1989

Die NASA Raumsonde Voyager 2 passierte am 25.08.1989 als erster von Menschen geschaffener Flugkörper den Planeten Neptun, zu diesem Zeitpunkt der äußerste Planet unseres Sonnensystems. Während des Anflugs und der Passage entdeckte die Sonde sechs weitere Monde des Planeten und untersuchte die beiden bekannten, Triton und Nereide. Auch der Planet selbst wurde aus vergleichsweise geringer Entfernung erkundet. Dabei wurden die Existenz eines Ringsystems bestätigt und eine komplexe Magnetosphäre entdeckt. Besonders sensationell war aber die Dokumentation von... weiterlesen..

Marcopolo Satellit
63

27.08.1989

Der erste Start eines Kommunikationssatelliten durch ein privates US Unternehmen auf rein kommerzieller Basis erfolgte am 27.08.1989, als eine McDonnell Douglas Delta 4925 von Cape Canaveral abhob. An Bord befand sich der Kommunikationssatellit Marcopolo 1 bzw. BSB-1A des Satellitenbetreibers British Satellite Broadcasting Ltd. Auf einer geostationären Position über 31° West stationiert, stellte der Satellit vom Typ HS-376 fünf Ku-Band Transponder mit je 55 W Sendeleistung zur Verfügung. Übertragen wurde auf drei Kanälen, wobei die Sendeleistung durch... weiterlesen..

geodätischer Satellit „Musson“
62

28.08.1989

Der Start einer Zyklon-3 11K68 Rakete am 28.08.1989 vom Kosmodrom Plesetsk diente dem Transport von Kosmos 2037, einem geodätischen Satelliten des Typs "Eridan". Diese Nutzlasten, besser unter den Bezeichnungen Geo-IK oder "Musson" bzw. als Erzeugnis 11F666 bekannt, ließen verschiedene geodätische Meßverfahren (Doppler-Messungen, optische Bahnverfolgung durch intensive Lichtsignale und Laserreflektoren sowie Funkbaken) zu. Damit war eine unabhängige Positionsbestimmung mit bis zu 1,5 m Genauigkeit (bei Doppler-Messungen sogar von wenigen Zentimetern)... weiterlesen..