Juli 2011

Willkommen in der Raumfahrtchronik, dem Herzstück des Raumfahrtkalender. Für den gewählten Zeitraum finden sich sich hier aktuell 10 Einträge (von 6746), chronologisch sortiert. Du kannst einen anderen Zeitraum wählen und — in diesem Zeitraum — zusätzlich nach einem Begriff suchen.

Start einer CZ-2C-III am 06.07.2011
68

06.07.2011

Zwanzig Monate nach dem Start eines ersten Satelliten vom Typ ShiJian 11 startete China am 06.07.2011 ein zweites Exemplar dieser Baureihe. Für Verwirrung sorgte dabei allerdings zunächst der Fakt, daß dieser Satellit als ShiJian 11-03 bezeichnet wurde, was die Frage nach dem Verbleib von SJ 11-02 aufkommen ließ. Viel Zeit für derartige Überlegungen blieb aber nicht. Denn schon am 29.07.2011 startete die nächste CZ-2C-III Rakete von Jiuquan. Und diese hatte den "vermißten" ShiJian 11-02 Satelliten an Bord. Weitere drei Wochen später sollte sogar ein... weiterlesen..

Start zur „Atlantis” F-33 Mission
66

08.07.2011

Das unwiderrufliche Ende einer Ära wurde am 08.07.2011 eingeleitet, als um 15:29 UTC die Raumfähre "Atlantis" zur Mission STS-135 abhob. Nach dem Verlust der "Columbia", die beim Wiedereintritt in die Atmosphäre zerbrochen und verglüht war, hatte das NASA Management entschieden, das Space Shuttle Programm aufgrund der nicht lösbaren grundsätzlichen Sicherheitsprobleme baldmöglichst einzustellen. Aufgrund der Verpflichtungen im Rahmen der Verträge zum Aufbau der Internationalen Raumstation mußten aber noch eine Reihe von Aufbau- und Logistikflügen zur ISS... weiterlesen..

Start von TianLian 1-02
71

11.07.2011

In Vorbereitung auf den bevorstehenden Start seiner ersten experimentellen Raumstation startete China am 11.07.2011 mit einer CZ-3C Rakete von Xichang einen Datenrelaissatelliten der TianLian Reihe. Wie sein Vorgänger basierte auch TianLian 1B auf dem bewährten DFH-3 Bus. Sonstige technische Details wurden nicht veröffentlicht. Bestätigt wurde aber, daß dem TL-1B Satelliten eine wichtige Rolle im bemannten chinesischen Raumfahrtprogramm zukam. Denn trotz einer ganzen Flotte von Bahnverfolgungsschiffen und einigen Bodenstationen im Ausland war die... weiterlesen..

Globalstar-2 Stack vor dem Start am 13.07.2011
66

13.07.2011

Ein weiteres Sechstett mit Globalstar Kommunikationssatelliten der zweiten Generation startete am 13.07.2011 mit einer Sojus-2.1a 14A14 mit Fregat-M 14S44 Bugsierstufe vom Kosmodrom Baikonur. Der Start wurde im Auftrag der Globalstar Inc. vom europäisch-russischen Anbieter Starsem ausgeführt. Eigentlich hatte er bereits im April 2011 stattfinden sollen. Doch bei einem der sechs im Otober gestarteten Globalstar 2 Satelliten war es zu einer Anomalie an einem Drallrad gekommen. Jeder der Satelliten verfügte über vier von der Goodrich Corp. gelieferte... weiterlesen..

die PSLV-C17 auf dem Weg zum Startkomplex
65

15.07.2011

Nach einer Reihe von Fehlstarts der eigentlich für solche Missionen entwickelten GSLV Rakete (Geosynchronous Satellite Launch Vehicle) sah sich die ISRO genötigt, ihre nächsten Kommunikationssatelliten mit anderen Trägern zu starten. GSat 8 erreichte im Mai 2011 mit einer Ariane-5ECA seine Bahn. Der leichtere GSat 12 ließ sich hingegen auch mit einer PSLV-XL starten. Aber auch diese mit extragroßen Boostern versehene Variante des bewährten Polar Satellite Launch Vehicle konnte den 1.410 kg schweren Satelliten lediglich auf einen 284×21.000 km... weiterlesen..

SES 3 beim Hersteller OSC
64

15.07.2011

Mit den kontinuierlichen Verbesserungen und Leistungssteigerungen der Proton-M Rakete erreichte diese schließlich eine Nutzlastkapazität, die den Transport von gleichzeitig zwei kleineren Kommunikationssatelliten ermöglichte. Doppelstarts mit der älteren Proton-K Rakete hatten bisher ausschließlich dem Transport von Kommunikationssatelliten der "Jamal" Serie gegolten. Deren konstruktive Auslegung ermöglichte jedoch nur den paarweisen Start baugleicher Satelliten. Beim Hersteller Chrunitschew begann man angesichts der neuen Möglichkeiten damit,... weiterlesen..

der GPS Block IIF-02 in der Nutzlastverkleidung
65

16.07.2011

Das zweite Exemplar der Block-IIF Satellitengeneration für das Global Positioning System startete am 16.07.2011 mit einer Delta IV Medium+ (4,2) von Cape Canaveral. Wetterbedingt hatte sich der Start seit dem 14.07.2011 verzögert. Die bereits vierte Generation von GPS Satelliten stammte von Boeing und sollte u.a. eine auf zwölf Jahre vergrößerte Lebensdauer bieten. Dazu kam ein deutlich leistungsfähigerer Bordcomputer mit erweiterter Speicherkapazität. Und den zivilen Nutzern des Systems kam man einem neuen Signal auf einer weiteren Frequenz entgegen. Der... weiterlesen..

die Antenne von Radio-Astron bei einem Entfaltungstest
74

18.07.2011

Mit jahrelanger Verzögerung startete Rußland endlich die von Wissenschaftlern weltweit sehnsüchtig erwartete Spektr-R bzw. Radioastron Mission. Die Idee hinter dem Projekt war der Start eines 10 m Radioteleskops auf eine sehr hochelliptische Bahn. Aus dieser sollten, koordiniert mit irdischen Radioteleskopen, VLBI (Very Long Baseline Interferometer) Messungen unternommen werden. Das ermöglichte die Untersuchung galaktischer und extragalaktischer Radioquellen mit einer Auflösung von bis zu 7 Mikrobogensekunden. Das Hubble Weltraumteleskop erreichte (im... weiterlesen..

Beidou Satellit der zweiten Generation
67

26.07.2011

Der vierte Satellit für die IGSO Komponente (Inclined Geosynchronous Orbit) der zweiten Generation des chinesischen Navigationssatellitensystems COMPASS startete am 26.07.2011 mit einer CZ-3A Rakete vom Raumfahrtzentrum Xichang. Trotz schwerer Regenfälle und Gewitterstürme in der Region mußte der Startzeitpunkt nur geringfügig verschoben werden. Planmäßig erreichte Beidou-2 IGS4 unter diesen widrigen Bedingungen zunächst eine geostationäre Übergangsbahn, aus der er dann auf den vorgesehenen 55,2° inklinierten geosynchronen Orbit... weiterlesen..

29.07.2011
68

29.07.2011

Nur gut drei Wochen nach dem Start von ShiJian 11-03 wurde am 21.07.2011 vom Raumfahrtzentrum Jiuquan der nächste Satellit dieser Serie gestartet. Damit klärte sich auch die Frage nach dem Verbleib von SJ 11-02, die aufgekommen war, nachdem am 06.07.2011 zunächst SJ 11-03 gestartet worden war. Chinesische Presseberichte thematisierten im Juli 2011 auch die Hintergründe. Demnach hatten Qualitätsprobleme an der ursprünglich für den Start von SJ 11-02 vorgesehenen CZ-2C-III Rakete zu der Entscheidung geführt, stattdessen den nächsten Start vorzuziehen.... weiterlesen..