Address:
Eine Wiederholung des ungewöhnlichen Doppelstarts der sowjetischen Forschungssatelliten Elektron 1 und Elektron 2 vom Januar 1964 brachte der Start der letzten Wostok 8K72 K Rakete am 10.07.1964 von Baikonur. Zwei zu dem ersten Paar baugleiche Satelliten, Elektron 3 und Elektron 4, wurden von der Rakete auf unterschiedlichen Bahnen ausgesetzt, wobei wieder einer der Satelliten noch während des Arbeitens der Raketenendstufe ausgestoßen wurde. Elektron 3 untersuchte die intensive Strahlung der inneren Strahlungsgürtel, während der konstruktiv anders aufgebaute Elektron 4 die äußeren Strahlungsgürtel der Erde vermaß. Vermutlich übernahmen beide Satelliten auch Aufgaben hinsichtlich der Überwachung des Verbots von Kernwaffenexperimenten in der Atmosphäre und im Kosmos.