Zyklon-​3 11K68

Die dreistufige Rakete Zyklon-​3 (11K68) wurde im Jahre 1976 auf der Basis der interkontinentalen ballistischen Rakete R-​36 (8K67) entwickelt. In den Jahren 19771992 wurde sie im Auftrag des Verteidigungsministeriums der UdSSR serienmäßig hergestellt und durch die Weltraumtruppen eingesetzt. Seit 1977 wurden 121 Starts (sieben davon misslangen) dieser Trägerrakete vom Kosmodrom Plesetsk vorgenommen, bei denen 239 Satelliten (darunter acht ausländische) auf Erdumlaufbahnen gebracht wurden. Als 1998 die Startmannschaft aufgelöst wurde, waren noch ganze vier Raketen eingelagert. Diese wurden bis Ende 2004 schließlich auch noch verschossen. Vorhandene Ersatzteile hätten auch danach bei Bedarf noch die Assemblierung weiterer Raketen ermöglicht. Dazu kam es aber nicht.



Gesamtsystem
Nation Sowjetunion
Bezeichnung(en) Zyklon-​3 11K68
Entwicklungszeitraum 19651977
erster Start 24.06.1977
Einsatzzeitraum 19772009
Stufenzahl 3
Gesamthöhe 39,27 m
Basisdurchmesser 3,00 m
max. Nutzmasse 3.600 kg (auf 200 km Kreisbahn @ 73,5°)
3.300 kg (auf 200 km Kreisbahn @ 82,5°)
2.000 kg (auf 1.500 km Kreisbahn @ 82,5°)
Leermasse
Treibstoffmasse
Startmasse 185.500 kg
Startschub 2.652 kN(?)
1. Stufe
Hersteller
Bezeichnung(en) Erzeugnis 11S691
Länge 18,87 m
Durchmesser 3,00 m
Leermasse 6.320 kg
Treibstoffmasse ca. 121.700 kg
Gesamtmasse
Antrieb 3 Zweikammer Flüssigkeitstriebwerke NPO Energomasch RD-​261 + 1 Vierkammer Steuertriebwerk RD-​68M (RD-​855)
Treibstoff UDMH + Stickstofftetroxid
Startschub 2.451 kN (Hauptbrennkammern RD-​261) + 296 kN (Steuerdüsen)
spezifischer Impuls (Seehöhe) 269,7 s[1] (Hauptbrennkammern) + 254,1 s[1] (Steuerdüsen)
Brenndauer 130 s
2. Stufe
Hersteller
Bezeichnung(en) Erzeugnis 11S692
Länge 11,15 m
Durchmesser 3,00 m
Leermasse 4.360 kg
Treibstoffmasse ca. 49.800 kg
Gesamtmasse
Antrieb 1 Zweikammer Flüssigkeitstriebwerk NPO Energomasch RD-​262 + 1 Vierkammer Steuertriebwerk RD-​69M (RD-​856)
Treibstoff UDMH + Stickstofftetroxid
Vakuumschub 956 kN
spezifischer Impuls (Vakuum) 317,7 s[1] (Hauptbrennkammern) + 280,6 s[1] (Steuerdüsen)
Brenndauer 158 s
3. Stufe
Bezeichnung(en) S5M
Länge 3,16 m
Stufendurchmesser 2,70 m
Triebwerksdurchmesser 2,25 m
Leermasse 1.407 kg
Treibstoffmasse ca. 3.200 kg
Gesamtmasse
Antrieb 1 Zweikammer Flüssigkeitstriebwerk NPO Jushnoje RD-​861 (Erzeugnis 11D25)
Treibstoff UDMH + Stickstofftetroxid
Vakuumschub 81,8 kN
spezifischer Impuls (Vakuum) 317,1 s
Brenndauer 118 s (maximal 2 Zündungen)
Nutzlastverkleidung
Länge ca. 10,00 m
max. Durchmesser 2,70 m
Nutzlastvolumen ca. 19