Information
Donnerstag,

01.07.1976

Der Start eines Molnija-​2 Kommunikationssatelliten (Erzeugnis 11F628) scheiterte am 01.07.1976 in der letzten Phase des Aufstiegs. Die Molnija-​M 8K78M mit Block-​ML Bugsierstufe stieg zunächst vom Kosmodrom Plesetsk ohne Probleme auf und lieferte die Nutzlast in einem erdnahen Orbit ab. Doch die Brennsequenz der vierten Stufe, die den Satelliten auf einen hochelliptischen Orbit mit zwölf Stunden Umlaufzeit befördern sollte, konnte nicht initiiert werden. Statt bei knapp 40.000 km lag das Apogäum schließlich bei nur rund 900 km. Viel zu wenig für jedwede praktische Nutzung des Satelliten. Der Fehlschlag wurde kaschiert, indem der Satellit von der sowjetischen Presseagentur TASS, die den Start meldete, als Forschungssatellit Kosmos 837 bezeichnet wurde.